Rembrand-Marke Saskia
Panne bei der Gemeinschaftsmarke von Deutschland und den Niederlanden 2006

Eine Saskia-Marke in den Niederlanden mit Zustimmung vom BFM gedruckt, mit Unterlagen von Bagel Security Print GmbH, die wirklich gelaufen ist, bis Klagen von Deutschen Sammlern eintrafen, wurde alles geleugnet. Die Deutsche Post in Bonn hat geschlafen, wird beim BFM in Berlin lachend erzählt, aber Ende Juli 2006 wird die Saskia-Marke als Vignette erklärt.

Die Rembrandt-Marke aus dem Markenheftchen war auch ein Thema in der philatelie!
 

Inhalt

  1. Antrag
  2. Typen
  3. Vorentwertung
  4. ETB und EB
  5. Frankiert in Deutschland
  6. Frankiert in den Niederlanden

Antrag

Angela Landgrebe bittet mit Einstimmung von Prof. Gregor Weber, Staatliche Museen in Kassel an das Finanz-Ministerium, das Bild von Saskia für die 400Jahrfeier Rembrandts Geburtstag zu benutzen.

18.8.2006: Brief von Angela Landgrebe aus Kassel, Briefzentrum 34. Mit Marke, entworfen nach dem Saskia Bild von Rembrandt, durch Professor Walter Nikkels, Dordrecht, verbunden an die Kunstakademie in Düsseldorf.

Bild 2
 

Bild 3
 

Type I

Bild 4
 
13.7.2006: Rembrandt Zehner-Block in Deutschland ausgegeben mit dem Ersttagsstempel von 53113 Bonn; diese Marke ist nur in Deutschland gültig. Die Deutsche Saskia 70 Cent bei Bagel, Mönchengladbach gedruckt. (Michel 2550)

Type II

Bild 5
 
Der Niederländische Block mit zehn Marken der Rembrandt Familie, Vater, Mutter, Saskia, Titus und Hendrikje wird ab den 15. Juli in den Verkauf kommen. Type II der 39 Cent Niederländische Saskia-Marke.

Typen III und IV

Das Rembrandt-Heftchen, in 45.000 Exemplaren gedruckt, sorgt für große Aufregung, weil darin die gemeinsamen deutschen und holländischen Marken auf einem Block zusammen abgebildet sind. Die Marken können benutzt werden in Holland sowie in Deutschland. Die Deutschen Sammler reagieren furios, und bald wird die holländisch-deutsche Marke zur Vignette erklärt.

Bild 6
 
Type III und IV

Bild 7
 
Vorderseite des Markeheftchens

Type V

Bild 8
 
Der gesuchte 12er-Bogen des Niederländischen Postwertzeichens '400. Geburtstag Rembrandt'. Die Sekretärin Birgit schreibt mir: 'Der Bogen wird Ihnen lediglich als Muster zur Verfügung gestellt und ist nicht zur Frankatur zu verwenden.'

Eine gemeinsame Presentation auf ETB. Die Holländische 39C. Marke ist für Deutschland in Blätter von 3x4 Marken spezial gedruckt, man erkennt links an der Zähnung etwas rot vom Hut. Die Niederländischen Blocks waren für EB und ETB nicht zu benutzen; es gab nur zwei Saskia-Marken pro Blatt.

Bild 9
 
Type V

Type VI

Plusbrief, ungezähnte Marke, die Zähnung nur gedruckt, wie auch die von den Niederlanden abgebildete Deutsche Saskia-Marke (IV) geplant war. Type VI.

Bild 10
 
Type VI

ETB und EB

Bild 11
 
Ersttagsblatt für Rembrandt u.a. mit einer NL Saskia-Marke, spezial in den Niederlanden als 12er Block für Deutschland gedruckt. Type V.

Bild 12
 
Erinnerungsblatt von 10117 Berlin, am 11. Juli 2006 in Amsterdam überreicht!

Für den 13.7.2006 wurde die Ausgabe der Rembrandt-Marke geplant, zwei Tage früher als in den Niederlanden, wo die gemeinsame Übergabe am 11. Juli gefeiert wurde, im Theater Carré, Amsterdam, mit der Erstaufführung des Musicals "Rembrandt". Wieneke Remmers spielte die Glanzrolle der Saskia (siehe Bild 1, Titelblatt der philatelie 351).

Vorentwertung

Bild 13
 
12. Juli 2006: Schreiben nach Deutschland; drei Tage vor der Verkauf der Marken anfing.

Bild 14
 
als der Brief nach Deutschland am 12. Juli abgestempelt wurde.

14. Juli 2006: zwei Briefe in Holland gelaufen (Bild 14) und nach Deutschland gelaufen (Bild 15), um die ganze Serie Rembrandt komplett als Vorläufer zu zeigen.

Bild 15
 

Bild 16
 

Bild 17
 
12. Juli 2006: Schreiben nach Deutschland mit der niederländischen Saskia; drei Tage bevor der Verkauf der Marken am 15. Juli anfing.

Bild 18
 
14. Juli 2006: Einschreiben mit Rembrandt-Block richtig frankiert mit 6,45 Euro einen Tag vor Ausgabe der Rembrandt-Marken in den Niederlanden.

Frankiert in Deutschland

Bild 19
 
Niederländische Saskia – Deutsche Saskia
Unter der UV-Lampe

Bild 20
 
30. Juli 2006: Ein Brief aus Aachen über Köln-West (Frechen) 'Briefzentrum 50' gelaufen mit Niederländischer / Deutscher Marke (Type IV), ohne Probleme mit der Post. Wieso eine Vignette, die nicht abgestempelt wird, oder mit Strafporto belegt wird? Die NL / D Marke ist tatsächlich anders mit Fosforiszenz bestückt wie die Deutsche Marke, aber ein Griesgram ist, der sich daran stört.

Die Deutsche Post AG stellte am 26. Juli fest: "Bei dem 'deutschen Gebilde' handelt es sich NICHT um ein autorisiertes, deutsches Postwertzeichen. Die Produktion des Niederländischen Heftchens wurde weder seitens des BFM noch von unserer Seite genehmigt. (Gemeint war eine Saskia-Marke wie Type VI.) Die Fluoriszenz fehlt zudem. Es ist also KEIN deutsches PWZ sondern eine Art 'Fälschung'. Eine Stempelung darf nicht erfolgen." Gemeinsam nennt man so etwas?

Bild 21
 
31. Juli 2006: Brief aus Aachen gelaufen mit der niederländischen/deutschen Marke mit sehbaren Problemen der Deutschen Post. Die Marke ist nicht entwertet, wie gewünscht, aber der Brief ist rot in Frechen kodiert worden, in den Niederlanden abgeliefert und bestellt, mit schwarzer Kodierung und ohne Strafporto. (Type IV)

Bild 22
 
Die Ohrringe sind verschieden gedruckt, beurteile selbst!

Bild 23
 
31. Juli 2006: Ein Spaßbriefchen zum Necken der Post, um zu sehen,ob die D-Postler gut aufpassen. Ja es wird in Frechen (Briefzentrum 50) aufgepasst. Die NL-39 Cent-Marke (Type III) geht nicht ohne Strafport durch; einen Tag später am 1. August geht der Brief sogar mit Rollenstempel weiter. Siebzig Cent doppelt, aber die NL-Post erkennt den Irrtum und ignoriert die Notiz.
(Die TPGPOST hat ihre 39 Cent doch bezahlt bekommen!)

Bild 24
 
9.10.2006: Brief aus München Zentrum (Briefzentrum 80) laut Vorschrift nicht gestempelt, aber vom TPGPost-Besteller vorschriftsmässig mit Kugelschreiber entwertet. Type IV

Bild 25
 
27.9.2006: Brief aus Berlin mit Niederländischer / Deutscher Vignette (Type IV), gegen die Vorschrift gestempelt, aber mit Kodierung nach Spanien gelaufen.

Bild 26
 
Niederländischer Druck – Deutscher Druck

Obwohl von den Preußen nicht anerkannt als Marke, und nicht gestattet zum Abstempeln, aber soweit weg von der Niederländischen Grenze, ist die Marke schön verarbeitet. Die Badener wissen wirklich wie das ist, um mit einer gemeinsamen Ausgabe zu arbeiten; die Preußen sind aber anders eingestellt.

Bild 27
 
27.8.2006: Ein Brief aus Lörrach 'Briefzentrum 79' in Freiburg im Breisgau gelaufen mit in den Niederlanden bei Joh. Enschedé Haarlem gedruckterdeutschen Vignette (Hier wieder als Marke Type IV bestätigt).

Wieder zwei Briefe: Berlin – Spanien und 4.10.2006 Glauchau (Briefzentrum 09 Chemnitz), also sogar im Zentrum des BFM normal gelaufen mit NL/D-Marke.

Bild 28
 

Bild 29
 

Bild 30
 
5.8.2006: Brief aus Würzburg 'Briefzentrum 97' der niederländischen/Deutschen Marke (Vignette) ist unbeanstandet gelaufen undbestellt worden. Type IV

Bild 31
 
9.10.2006: Brief aus Bad Reichenhall 'Briefzentrum 83 Roosenheim' Vignette laut Vorschrift nicht gestempelt, aber mit Kodierung, ist schön bestellt worden.

Frankiert in den Niederlanden

25. August 2006: Missverstehen leitet zur ungültigen Briefmarke, TPGPost.
Der Verkauf von Prestige-Heftchen ist mit Einverständnis der Deutschen Post Anfang August eingestellt. Für den Druck der Deutschen Saskia-Marke hat man keine Genehmigung gegeben; der Druck ist also keine Briefmarke aber eine Vignette. Das Heftchen ist in den Niederlanden gedruckt worden in einer Auflage von 45.000 Stück (Type IV) zum Andenken des 400.Geburtsjahres von Rembrandt van Rijn. Die Deutsche Post hat schon am 13. Juli eine Saskia Marke herausgegeben und TPGPost hat eine Abbildung dieser Marke im Prestige- Heftchen aufgenommen, wofür BFM-Berlin Zustimmung gegeben hat. Viel Korrespondenz und Gespräche deswegen sind sogen. falsch verstanden, deshalb hat Joh. Enschedé den Auftrag erhalten, die Marke im Heftchen zu drucken. Aber sie hat leider keinen offiziellen Status von der Deutschen Post bekommen. Bonn hat geschlafen und ist die Marke laut der Deutschen Post eine Vignette.

Aber Briefe und Karten, die frankiert werden mit dieser Vignette dürfen in großer Ausnahme als NL-Marke (B2435) in den Niederlanden bestellt werden.

Bild 32
 
23.VIII.2006: Die deutsch/niederländische Vignette, bei Joh.Enschedé gedruckt, wird nächstens (25. August) in den Niederlanden als Marke geduldet und kann also ausnahmsweise als Frankatur für Bestellungen benutzt werden, sowie dies am 25. August 2006 in einer Niederländischen internen Anweisung von TPGPost gemeldet wird. Hier ein Briefchen etwas früher von Budel über Sorteercentrum Den Bosch nach Schwalmtal in Deutschland gelaufen. Type IV.

Bild 33
 
Die Augen von Saskia sehen Dich an ...

Bild 34
 
2.VIII.2006: Ein nachträglicher Budel-Stempel auf der Saskia Marke von 39 Cent (Type III) am 30. Juli 2006 in Aachen in den Briefkasten geworfen nicht abgestempelt, aber versehen mit roter Kodierung. Über 's-Hertogenbosch (Sorteercentrum) mit schwarzer Kodierung und in Budel (NL) bestellt.

Bild 35
 
19.IX.2006: Brief von Budel mit NL / D Marke (Type IV Kat.Nº B2435) nach Spanien gelaufen.

Bild 36
 
28.VII.2006: Brief aus Budel über Sorteercentrum 's-Hertogenbosch nach Lörrach mit NL/D Marke (Type IV Kat.Nº B2435) gelaufen.

Bild 37
 
16.11.2006: Brief von Budel mit Stempel TNTPost (TPGPost ist übernommen worden!) nach Lörrach. Type III

Bild 378
 
12.10.2006: Die TPGPost stempelt sogar ihre eigenen Marken nicht mehr.

Bild 39
 

Bild 40
 
22.XII.2006: Brief aus Budel (Niederlande) mit Deutscher Saskia Marke ohne jede Kodierung oder Stempel nach Lörrach (D) gelaufen und dort mit einem nachträglich entwertetem Stempel versehen. Es ist letztendlich eine Deutsche Marke, die in den Niederlanden nicht entwertet wurde. Type I

Bild 41
 
30.I.2007: Brief aus Budel (Niederlande) über Den Bosch (Sorteercentrum) mit Deutscher Saskia Marke und 2 Cent TNT Preiserhöhung für priority Sendung seit dem 1.I.2007 nach Schwalmtal in Deutschland gelaufen. Type I

28.VIII. 2006: Eine Deutsch/Deutsche Saskia Marke auf Brief aus Roermond nach Schwalmtal gelaufen zum Schaden der Niederländischen Post. Dieser Brief ist nie eingetroffen, verschollen?

28.VIII.2006: Brief aus Roermond über Den Bosch (Sorteercentrum) mit Niederländischer/Deutscher Marke (Vignette in Deutschland) nach Schwalmtal gelaufen. In den Niederlanden ist die Marke ausnahmsweise gestattet. Auch dieser Brief ist nie eingetroffen, verschollen?